Nicole Scherzinger: Abtreibungsdrama

Nicole Scherzinger: Abtreibungsdrama

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Nicole Scherzinger (c) RV/WENN.com

Nicole Scherzinger (38) haderte mit sich selbst.

Das einstige Pussycat Doll lehnte fast die Rolle der Penny Rivera im kommenden Remake von ‚Dirty Dancing‘ ab. Der Grund: Ihr Charakter hat im Film eine Abtreibung. „Das war total verrückt, mein Papa ist ein Bischof und meine Familie ist wirklich absolut gegen Abtreibung“, offenbarte Nicole im Interview mit ‚The Sun‘. „Ich habe die Rolle bekommen und habe sie fast nicht angenommen, weil ich Abtreibung nicht befürworten wollte. Aber ich dachte: ‚Hoffentlich können die Zuschauer von ihrem Verhalten lernen und ich kann ein positiver Einfluss sein.'“

Der Streifen wurde zu einem sehr persönlichen Projekt für die Künstlerin, da sie selbst das Produkt einer Teenieromanze ist. „Meine Mutter wurde mit mir schwanger, als sie 17 Jahre alt war, und bekam mich mit 18“, führte Nicole Scherzinger weiter aus. „Sie traf eine Entscheidung. Ihre Eltern hätten niemals eine Abtreibung zugelassen, also bin ich auf die Welt gekommen. Ich möchte nur jeden ermutigen, ihre Babys zu behalten.“

Die Wiederauflage des Klassikers aus dem Jahre 1987 soll im kommenden Jahr auf dem US-Sender ABC ausgestrahlt werden. In die Hauptrolle von ‚Baby‘ Frances Houseman wird Abigail Breslin schlüpfen, außerdem werden Debra Messing, Sarah Hyland, Katey Sagal und Jennifer Lopez‘ Exfreund Casper Smart mit von der Partie sein.