Noomi Rapace: Rat von Marilyn Manson

Noomi Rapace: Rat von Marilyn Manson

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Noomi Rapace (c) Cover Media

Noomi Rapace (37) setzte auf das Wissen von Marilyn Manson.

Die schwedische Schauspielerin (‚Verblendung‘) ist bald als Bösewicht in ‚Bright‘ zu sehen, wo Menschen neben mystischen Geschöpfen leben und alle daran arbeiten, eine tödliche Waffe zu finden. Während sich Noomi Rapace für den Film, in dem auch Will Smith und Joel Edgerton Hauptrollen übernahmen, vorbereitete, sprach sie mit Rockstar Marilyn Manson (48, ‚Sweet Dreams‘), der mit Serien wie ‚Sons of Anarchy‘ oder ‚Salem‘ schon einige Schauspielerfahrung sammelte.

„Ich liebe sie!“, meinte Noomi zum ‚SFX‘-Magazin über ihr Alter Ego. „Sie ist eine Elfe und sie ist verdammt böse, aber nicht kalt. Ich hatte eine lange Konversation mit Marilyn Manson, der ein guter Freund von mir ist, und Bösewichte liebt. Wir sprachen über den Fakt, dass Bösewichte die Möglichkeit erhalten sollten, ihren Standpunkt klarzustellen. Wenn du zurückverfolgen kannst, warum sie es tut und was ihre Leidenschaft ist, dann wird es interessanter.“

Noomi ist derzeit auf Netflix in dem Film ‚ What Happened to Monday?‘ zu sehen, in dem sie in einer dystopischen Zukunft sieben Geschwister spielt, die gezwungen sind, eine Person zu sein, da nur ein Kind pro Haushalt erlaubt ist. Daneben hat sie noch andere Projekte neben ‚Bright‘ am Start, bei denen sie neue Seiten ihrer Persönlichkeit zeigen muss. Aber wie schafft die Schauspielerin das? Noomi startet damit, Recherchen zu betreiben um „den Look“ zu finden. Wie das in ‚Bright‘ letztendlich aussah, kann man im Dezember 2017 betrachten.