*NSYNC: Sie schwelgen in Erinnerungen

*NSYNC: Sie schwelgen in Erinnerungen

Bild zum Artikel
*NSYNC (c) Chris Connor / WENN

JC Chasez (41), Lance Bass (38), Joey Fatone (41) und Chris Kirkpatrick (46) blicken auf ihre Karriere zurück.

Die Band *NSYNC (‚Bye, Bye, Bye‘) veröffentlichte vor 20 Jahren das erste Album in den USA. Grund genug, dass die verbleibenden Bandmitglieder sich mit ‚Billboard‘ über die wilden Anfangszeiten unterhielten, als sie innerhalb weniger Wochen von absoluten Nobodys zu Chartstürmern wurden. Dabei mussten die Musiker zugeben, dass ihr kometenhafter Aufstieg zwar atemberaubend war, aber das größte Ereignis zu Anfang ihrer Karriere seien die Aufnahmen für ein Demoband einige Jahre zuvor gewesen. Die fanden nämlich im Haus des Basketball-Superstars Shaquille O’Neal (46) in Orlando statt.

„Das erste Mal, dass wir überhaupt etwas aufnahmen, ein Demo, und wir haben es in Shaquille O’Neals Haus gemacht“, erklärte Joey Fatone. „Er hatte ein Aufnahmestudio in Orlando. Ich glaube, wir haben insgesamt vier Songs aufgenommen.“ Lance Bass fügte hinzu: „Ich war ein Kind aus Mississippi und hatte den Staat nie zuvor verlassen. Als 15-jähriger Orlando-Magic-Fan in Shaquille O’Neals Haus zu spazieren… die Türen waren riesig, das war ein großer Moment für mich. Bis zu dem Zeitpunkt hatten wir noch nie ein Aufnahmestudio von innen gesehen. Immer nur Kammern. Kammern mit Matratzen an den Wänden. So ist es nun mal als neue Band ohne Geld.“

„Leider haben wir [Shaq] nicht getroffen“, bedauerte Chris Kirkpatrick.

*NSYNC wird am 30. April mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt. Ob ihr ehemaliger Bandkollege Justin Timberlake (37) wohl die Zeit findet, mit ihnen zu feiern?