Pamela Anderson: Trauriger Abschied von Hugh Hefner

Pamela Anderson: Trauriger Abschied von Hugh Hefner

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Pamela Anderson (c) WENN.com

Pamela Anderson (50) ist schwer vom Tod des Ur-Playboys Hugh Hefner (†91) getroffen.

Nachdem der Gründer des Kult-Männermagazins ‚Playboy‘ am Mittwoch [27. September] verstarb, hat nun auch die US-Schauspielerin (‚Baywatch‘) öffentlich Abschied von ihm genommen. Sie war schon seit den 90ern gut mit Hefner befreundet, damals wurde sie schließlich dank ihm als Playmate berühmt. Kein Wunder also, dass die Blondine jetzt in Tränen aufgelöst ist – und das zeigte sie auch ihren Fans in einem Instagram-Video. Mit verschmierter Wimperntusche im Gesicht und nur in Unterwäsche gekleidet blickt Pam traurig in die Kamera, schnieft und flüstert schließlich die Worte „Goodbye Hef“.

Ihr leiser – und leicht bekleideter – Abschied wurde von einer schriftlichen Botschaft begleitet, in der sie sich direkt an den ‚Plaboy‘-Star wendet: „Ich habe so viele Gedanken, aber momentan kein Gehirn, um sie zu verarbeiten. Wegen dir bin ich ich. Du hast mir alles wichtige über Freiheit und Respekt beigebracht.“ Auch habe er sie ermutigt sie selbst zu sein.

Weiter betonte die Erotik-Ikone, dass Hefner abgesehen von ihrer Familie „der wichtigste Mensch“ in ihrem Leben gewesen sei. Zuletzt sei er jedoch alt geworden, so Pam weiter. „Dein Rücken hat so sehr wehgetan. Das letzte Mal, das ich dich sah, musstest du eine Gehhilfe benutzen. Du wolltest mich nicht sehen. Du konntest mich nicht hören. Du hattest ein Blatt Papier in der Tasche, das du mir zeigtest – mit meinem Namen, Pamela, drauf und einem Herz drum“, erinnerte sich die Amerikanerin an ihre letzte Begegnung mit dem Verstorbenen.

Zuletzt dankte sie ihm nochmal dafür, dass er die Welt „zu einem besseren Ort“ machte. „Einen freieren, sexieren Ort. Du warst ein Gentleman, charmant, elegant, ritterlich. Mir dir hat es so viel Spaß gemacht. Goodbye, Hef“, verabschiedete sich Pamela Anderson von dem ‚Playboy‘-Gründer.