Phil Collins: Tochter Lily gibt Entwarnung

Phil Collins: Tochter Lily gibt Entwarnung

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Phil Collins (c) Phil Lewis/WENN.com

Lily Collins (28) hat gute Nachrichten: Ihrem Vater Phil (66) geht es den Umständen entsprechend gut.

Gestern [8. Juni] sorgte der legendäre Musiker (‚In The Air Tonight‘) für Trubel: Er war in seinem Hotelzimmer gestürzt, hatte sich den Kopf blutig geschlagen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Selbstverständlich machten sich seine Fans weltweit große Sorgen – noch mehr, als Phils Management verkündete, dass der Star seine zwei geplanten Konzerte in der Londoner Royal Albert Hall absagen muss.

Doch jetzt ist Aufatmen angesagt: Lily Collins, die schauspielernde Tochter des Superstars, hat auf Nachfrage bestätigt, dass es ihrem Dad gut gehe. Auf der New Yorker Premiere ihres neuen Netflix-Filmes ‚Okja‘ betonte sie gegenüber ‚Entertainment Tonight‘: „Er ist wohlauf.“

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, erklärte indes ein Sprecher von Phil Collins in einem Pressestatement, das die ‚Sun‘ veröffentlichte:

„Phil leidet durch eine Rückenoperation am sogenannten Spitzfuß, was ihm das Laufen erschwert. Er ist in der Nacht aufgestanden, um zur Toilette zu gehen, ist in seinem Hotelzimmer ausgerutscht und schlug sich den Kopf an einem Stuhl auf. Dann wurde er ins Krankenhaus gebracht, wo ihm eine tiefe Wunde ziemlich nah am Auge genäht wurde.“

Sicherlich ein großer Schreck – sowohl für Phil Collins selbst als auch für seine Fans. Aber zum Glück geht es dem Musiker jetzt wieder besser.