Rick Ross: Klare Ansage für Meek Mill

Rick Ross: Klare Ansage für Meek Mill

0
Bild zum Artikel
Rick Ross (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Rick Ross (42) steht hinter Meek Mill (30).

Bei seinem ersten Auftritt nach einem längeren Krankenhausaufenthalt forderte der Rapper (‚Big Dreams‘) die Freilassung seines Labelkollegen (‚All Eyes on You‘). Der wurde im November 2017 zu zwei Jahren Haft verurteilt, da er wiederholt gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hatte. Rick Ross ließ nun bei einem Auftritt in Las Vegas verlauten: „Free Meek Mill!“ Er steht demnach weiterhin hinter seinem Labelkollegen.

Für Ross war der Auftritt aber nicht nur wegen der Free-Aussage etwas Besonderes, es war zudem der erste Auftritt nach seinem Krankenhausaufenthalt.

‚TMZ‘ hatte Anfang des Monats berichtet, Rick sei vom Notdienst eingeliefert worden, nachdem er von einem seiner Assistenten bewegungslos aufgefunden worden war. Lange schwirrten Gerüchte durchs Netz, in denen es hieß, die Ärzte würden um das Leben des Rappers kämpfen. Bestätigt wurde das von offizieller Seite nie, doch Anfang der vergangenen Woche durfte er das Krankenhaus dann verlassen. Nur eine Woche nach der Entlassung steht Rick Ross wieder auf der Bühne und drückt seine Unterstützung von Meek Mill aus. Ein Statement zu seinem Gesundheitszustand gibt es derweil aber immer noch nicht.