Rihanna: So gelingt ihr Mohikaner-Look

Rihanna: So gelingt ihr Mohikaner-Look

0
TEILEN

Sängerin Rihanna ließ sich von Gwen Stefanis Sohn Kingston zu ihrem Mohikaner-Look inspirieren.

Niedlich: Rihanna (23) war so verzückt von der verrückten Frisur von Gwen Stefanis Sohn Kingston (5), dass sie ihren eigenen Mohikaner-Look entwickelte.
Die heißblütige Sängerin (‚Umbrella‘) hat schon eine ganz Reihe von Frisuren präsentiert, einschließlich feuerroter Strähnen, langer, gewellter Locken und ultragebleichten Frisuren. Einer ihrer beliebtesten Looks war jedoch ihr cooler blonder Mohikaner-Stil, über den ihre Stylistin Ursula Stephen jetzt einiges ausplauderte: „Wenn ich es recht erinnere, hat Gwen Stefanis Sohn Kingston die Anregung dafür geliefert. Rihanna zeigte mir ein Foto von ihm und wir fanden ihn so süß mit seinem Mohikaner. Also habe ich meine eigene Version davon gemacht!“, berichtete sie in einem Interview mit der Zeitschrift ‚Juicy‘.
Die Stylistin verriet auch, wie sie das genau hinbekam. Rihanna war schon begeistert von dem Schnitt, und der Rest sei mit der Hilfe eines Experten leicht hinzubekommen, sagte die Frisurenfachfrau: „Zum Anfang habe ich das Haar mit Motions Silkening Shine Relaxer System entspannt. Dann habe ich ihr Haar gewaschen und geformt. Ich habe die Seiten und den Hinterkopf mit Clips festgesteckt, Motions Foaming Wrap Lotion auf die längeren Haare oben auf dem Kopf gegeben und alles nach oben und zur rechten Kopfseite gestylt. Sie saß unter einer Trockenhaube, um das Styling zu fixieren. Danach habe ich ihr Haar nach und nach gelockt, nach oben und weg vom Gesicht. Mit Motions Shine Enhancing Pomade und Motions Hold and Shine Spray habe ich dann dafür gesorgt, dass alles an Ort und Stelle bleibt“, erklärte Ursula Stephen den Mohikaner-Look von Superstar Rihanna.