Robbie Williams: Acht Monate Ruhe oder nur Gemüse

Robbie Williams: Acht Monate Ruhe oder nur Gemüse

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Robbie Williams (c) WENN.com

Robbie Williams (43) hat seine Gesundheit selbst in die Hand genommen.

Der Musiker (‚Angels‘) hatte in den vergangenen Monaten immer wieder mit seiner Gesundheit zu kämpfen. So wurden drei seiner Shows in Russland gestrichen, die im September dieses Jahres hätten stattfinden sollen. Der Grund des Problems: Robbies Rücken. Fast hätte er sich deswegen einer Operation unterziehen müssen, die ihn für acht Monate hätte ausfallen lassen. Auf den Rat der Doktoren hat der Popstar allerdings nicht gehört, sondern sich stattdessen alternativen Behandlungsmethoden zugewandt. So verzichtete er komplett auf den Verzehr von Fleisch und nahm stattdessen hauptsächlich Obst und Gemüse zu sich. Des weiteren begann er mit Yoga und Pilates, um seine Schmerzen zu bekämpfen und schrittweise seinen Rücken zu heilen, wie er sich in der britischen Talkshow ‚Loose Women‘ erinnerte: „Ich hatte einen Bandscheibenvorfall, eine Hernie in meinem Nacken und Arthrose in meinem unteren Rücken. Ich war ein Wrack. Ich habe jeden Abend mehrere Spritzen bekommen, um auf die Bühne gehen zu können. Für die Operation wollten sie zwei meiner Rippen brechen, durch meinen Rücken gehen, und dann eine Platte auf meine Rippen legen. Dann hätte ich für acht Monate still liegen müssen. Acht Monate der Genesung. Acht Monate nur ich, YouTube und Fernsehen.“

Robbie Williams vertraut zwar grundsätzlich auf die Expertise von Ärzten, riet den Zuschauern aber auch, zunächst über eine Änderung im Lebensstil nachzudenken, bevor sie sich einer ähnlich langwierigen und schmerzhaften Operation unterziehen lassen.