Rod Stewart: Großzügige Spende für Opfer häuslicher Gewalt

Rod Stewart: Großzügige Spende für Opfer häuslicher Gewalt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Penny Lancaster und Rod Stewart (c) Lia Toby/WENN.com

Rod Stewart (72) stellt sich hinter Gewaltopfer.

Dies macht der Rocker (‚Maggie May‘) aber nicht allein mit Worten, sondern lässt eine ganze Menge Geld springen: Rod war von der Geschichte einer Betroffenen während der Pride of Britain Awards in London am Montagabend [31. Oktober] so gerührt, dass er nach der Veranstaltung sofort rund 11.000 Euro für die von ihr gegründete Organisation spendete. Katie Walker (32) musste selbst häusliche Gewalt erfahren und rief in der englischen Stadt Liverpool deshalb 2013 den Beautysalon Bella Mode Hair and Beauty ins Leben, wo sich Opfer verwöhnen lassen können und einen Raum haben, ihre Geschichten mit anderen zu teilen.

„Ich bin heute Abend sehr stolz, Brite zu sein, das kann ich euch sagen. Ist das nicht wunderbar?“, wandte Rod sich während des Events an das Publikum und an Katie, die an dem Abend den Prince’s Trust Young Achiever Award erhielt. „Deshalb würde ich gern 10.000 Pfund [11.400 Euro] an dein Geschäft spenden, damit es weiterlaufen kann.“

Auch seine Frau Penny Lancaster (46) zeigte sich beeindruckt von der Geschichte der jungen Frau, deren Exfreund sie so sehr zusammenschlug, dass er ihr alle Knochen im Gesicht brach. Danach musste sich Katie zur Rekonstruktion monatelangen Operationen unterziehen. „Rod und ich sind seit Jahren Botschafter [des Prince’s Trust] und du bist genau der Grund, weshalb dieser Award ins Leben gerufen wurde“, betonte sie. „Du bist eine wahre Inspiration und deine Stimme wurde von so vielen Frauen gehört, die eine Möglichkeit brauchten, um ihre Probleme auszusprechen und auszudrücken und ich ehre dich heute Abend und danke dir sehr.“

Katie selbst konnte nach dieser Geste von Penny Lancaster und Rod Stewart ihre Emotionen nicht mehr zurückhalten und brach auf der Bühne vor Rührung in Tränen aus.