Roland Kaiser: Bundesverdienstkreuz für sein Engagement

Roland Kaiser: Bundesverdienstkreuz für sein Engagement

0
Bild zum Artikel
Roland Kaiser (c) Cover Media

Roland Kaiser (64) erhält das deutsche Bundesverdienstkreuz.

Der Schlagersänger (‚Warum hast du nicht nein gesagt‘) bekommt die staatliche Auszeichnung für sein umfangreiches Engagement in vielen Bereichen. Wie auf seiner offiziellen Homepage zu lesen ist, wuchs der Musiker als Vollwaise auf. Aus diesem Grund ist es ihm ein Anliegen, dass Kinder, die ein ungünstiges Lebensumfeld haben, unterstützt werden. Zudem setzt sich der Musiker für das Thema Organspende ein.

Bereits im April 2016 wurde er für seinen Kampf mit dem ECHO für soziales Engagement ausgezeichnet. Das Bundesverdienstkreuz war also nur eine Frage der Zeit.

Auch politisch ist die Schlagerlegende ganz vorne mit dabei. Im Interview mit ‚wz.de‘ sprach er über seinen Ärger über den Rechtsruck in Deutschland: „Dresden ist eine wunderschöne Stadt, in die ich mich sofort verliebt habe. Umso mehr habe ich mich geärgert, dass eine Bewegung wie Pegida ihren dunklen Schatten auf diese Stadt geworfen hat. Als Künstler auf der Sonnenseite des Lebens hat man auch eine Verantwortung und ist verpflichtet, der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Nur in die Welt zu gehen, um Geld zu sammeln, ist für mich zu wenig.“

Roland Kaiser reiht sich mit der Auszeichnung in eine Reihe mit prominenten Kollegen ein. Peter Maffay (67, ‚Über sieben Brücken musst du geh’n‘), Udo Lindenberg (70, ‚Mein Ding‘) und weitere Musiker konnten sich schon über das Bundesverdienstkreuz freuen.