Roland Trettl: Von Midlife-Crisis keine Spur 

Roland Trettl: Von Midlife-Crisis keine Spur 

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Roland Trettl (c) Picture Alliance

Roland Trettl (46) will mit seiner Sterilisation einer Midlife-Crisis vorbeugen. 

Der Fernsehkoch (‚The Taste‘) hat mit seinen 46 Jahren zwar das perfekte Alter für eine Midlife-Crisis, doch im Unterschied zu vielen anderen Männern scheint das für Roland Trettl kein Problem zu sein. Das liegt vielleicht auch daran, dass der Südtiroler schon vor einigen Jahren sein Leben komplett auf den Kopf gestellt und einer Krise in der Lebensmitte somit vorgebeugt hat.

„Ich war schlicht überarbeitet, und ich hatte einfach genug von unverbindlichen Frauengeschichten“, verriet er im Interview mit der Zeitschrift ‚Barbara‘.

Also schmiss der Spitzenkoch seinen Job hin und sagte Ja zur Liebe seines Lebens. Seit acht Jahren ist er mittlerweile mit Daniela (38) verheiratet, die beiden haben einen gemeinsamen Sohn.  

Um eine spätere Krise mit Mitte 60 vorzubeugen, habe er sich außerdem sterilisieren lassen: „Ich will auf keinen Fall einer von den Typen werden, die dann noch ein Kind in die Welt setzen, um sich und der Welt zu beweisen, was für geile Hengste sie immer noch sind (….) Männer reden da nicht drüber. Also, ich schon.“

Schon in einem früheren Interview erklärte der TV-Koch auf ’svz.de‘, dass seine Familie ihn in den vergangenen 20 Jahren ganz entscheidend verändert hat: „Ganz wichtig: Meine Frau. Ganz wichtig: die Geburt des Sohnes. Die beiden geben mir sehr viel Rückhalt.“ Und wappnen Roland Trettl vor einer Midlife-Crisis!