Sandra Bullock: Ihr Ex beschwert sich noch immer

Sandra Bullock: Ihr Ex beschwert sich noch immer

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Sandra Bullock (c) FayesVision/WENN.com

Sandra Bullock (52) scheint über die Trennung von Jesse James (47) hinweggekommen zu sein. Bei ihm sieht das anders aus.

Die Schauspielerin (‚Selbst ist die Braut‘) ließ sich 2010 von dem TV-Star (‚Monster Garage‘) scheiden, weil der öffentlich bekanntgemacht hatte, dass er sie betrogen hat. Keine Frage: So eine Sache macht man nicht. Sandra zog also die Reißleine und lebte ihr Leben ohne Jesse weiter.

Der machte das zwar auch, jammert allerdings immer wieder darüber, wie schlecht er behandelt wird. Die Situation wirkt tatsächlich etwas verdreht, so hat er doch seine Frau betrogen und nicht umgekehrt. Im Interview mit ‚Dailymail.com‘ beklagte Jesse sich jetzt erneut darüber, dass er während des Sexskandals nicht gut behandelt wurde:

„Ich hatte damals 50 oder 60 Paparazzi vor meinem Haus, für ungefähr fünf oder sechs Monate. Die haben mich verrückt gemacht.“ Er stand damals eben im Fokus der Presse, da er den beliebten Hollywoodstar hintergangen hatte. „Das war ein schlimmes Gefühl. Ich bin ein Kämpfer. Ich bin damit aufgewachsen zu sagen: ‚Wenn du was machst, was mir nicht gefällt, dann werde ich dich schlagen.'“

Hätte Jesse einen der Paparazzi geschlagen, wäre das vermutlich etwas kontraproduktiv für seinen Wunsch nach Ruhe gewesen. Aber auch im Internet muss sich der Ex von Sandra Bullock immer noch gegen Angriffe zur Wehr setzen, dennoch weiß er eine Rechtfertigung: „Allgemein gesagt: Männer und Frauen betrügen. Das gehört zum Leben dazu.“ Eine sehr reife Einstellung ist das nicht…