Sarah Connor will Leben retten

Sarah Connor will Leben retten

0
TEILEN

Pop-Star Sarah Connor macht sich für die Knochenmarkspende in Deutschland stark.

Gebt alles: Sarah Connor (31) setzt sich für die Knochenmarkspende in Deutschland ein.
Die Musikerin (‚Real love‘) wünscht sich, dass sich mehr Menschen in der Deutschen Knochenmark-Spenderdatei, kurz DKMS, mit ihren Daten registrieren lassen würden. Dazu nötig sind lediglich 5 Milliliter Blut.
Im Interview mit RTL erklärte Connor: „Ich bin schon seit ganz vielen Jahren als potentielle Knochenmarkspenderin typisiert und ich hoffe, dass ich irgendwann mal den Anruf bekomme und die Chance kriege ein Menschenleben zu retten.“
Ganz besonders unterstützt die blonde Entertainerin derzeit die kleine Greta: Das dreijährige Mädchen leidet an MDS, das heißt, dass ihr Körper keine funktionstüchtigen Blutzellen bilden kann. Eine Stammzellentransplantation könnte sie heilen – wenn der richtige Spender gefunden wird.
Gretas Eltern haben gemeinsam mit der DKMS eine Typisierungsaktion organisiert und konnten Sarah Connor als Schirmherrin gewinnen. „Es geht um ein kleines Mädchen. Es geht darum ein Menschenleben zu retten. Im besten Fall eine Knochenmarkspende zu finden“, machte der Popstar deutlich.
Leider kommt Sarah Connor nicht als Spenderin für die kleine Greta in Frage.