Sarah Jessica Parker: Ich sollte nackt am Set auftauchen

Sarah Jessica Parker: Ich sollte nackt am Set auftauchen

Bild zum Artikel
Sarah Jessica Parker (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Sarah Jessica Parker (52) musste erleben, was junge Schauspielerinnen für eine große Karriere tun müssen.

Die Schauspielerin (‚Divorce‘) erklärte kürzlich, dass in ihrem Vertrag bei ‚Sex and the City‘ festgelegt war, dass sie sich nicht vor der Kamera ausziehen müsste. Dass diese Klausel einen ernsteren Hintergrund hatte, legte sie nun im Interview mit dem ‚People‘-Magazin offen. So habe sie bei einem ihrer ersten Aufträge die Aufgabe bekommen, nackt am Set zu erscheinen. „Es gab so viel Druck, dass ich mich ausziehen musste“, erinnerte sie sich. Vor kurzem sei ihr eine Frau über den Weg gelaufen, die damals ebenfalls an dem Projekte arbeitete. Bis heute erinnere sie sich noch an Sarahs Schluchzen am Set.

Damals lehnte SJP den Auftrag ab – sie habe sich einfach nicht nackt vor der Kamera zeigen wollen. Ihr Agent Kevin Huvane hatte ihre sogar angeboten, dass er sich um ihre Abreise kümmern würde, falls sie sich unwohl fühle. In der aktuellen #TimesUp und #MeToo-Debatte habe Sarah Jessica Parker gemerkt, dass sie in ihrer Anfangszeit wahnsinnig viel Glück hatte, dass sie Erfahrungen des sexuellen Missbrauch aus dem Weg gehen konnte.