Sarah Knappik: "Es fühlt sich so gut an"

Sarah Knappik: "Es fühlt sich so gut an"

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Sarah Knappik (c) Cover Media

Sarah Knappik (30) hat es in den ‚Playboy‘ geschafft.

Für das Model ist das eine Art Ritterschlag, denn früher war sie mit ihrem Körper unzufrieden, während sie ihn jetzt in ganzer Pracht präsentieren kann, ohne rot zu werden.

Auf Teneriffa durfte sie nun ihr Traumshooting erleben und dort zeigte sie sich gegenüber der ‚Bild‘ mehr als glücklich:

„Es fühlt sich so gut an!“

Sie sprach offen über die Gründe, warum ausgerechnet diese Fotos so wichtig für sie seien: „Ich habe mich viele Jahre für meinen Körper geschämt. Früher war ich übergewichtig und wurde gemobbt. Daher ist das ‚Playboy‘-Shooting ein Meilenstein für mich.“

Die positive Energie kommt genau zum richtigen Zeitpunkt! Gerade erst musste Sarah viel einstecken. Mit ihrer Teilnahme bei ‚Promi Big Brother‘ machte sie sich wenige Freunde im Promi-Haus. Nach ihrem Auszug zog sie sich einige Zeit zurück, bevor sie sich im Gespräch mit ‚Sat.1‘ geschockt über die andern Bewohner zeigte: „Ich muss mich wirklich zusammenreißen. Ich bin zehn Jahre in dieser Branche, aber sowas habe ich noch nie erlebt.“

Doch damit nicht genug, kurz nach diesem Stimmungstiefpunkt trennte sich Sarah von ihrem Freund, dem Moderator Ingo Nommsen (46, ‚Volle Kanne‘). Nun reicht es mit der Negativität und Sarah Knappik arbeitet wieder an positiver Stimmung. Der ‚Playboy‘-Shoot ist dabei der erste Schritt in die richtige Richtung.