Sarah Lombardi: Die alte Sarah ist Geschichte

Sarah Lombardi: Die alte Sarah ist Geschichte

Bild zum Artikel
Sarah Lombardi (c) Cover Media

Sarah (25) verzichtet auf Lombardi.

Die Musikerin hat am Freitag [13. April] ihre neue Single ‚Genau hier‘ vorgestellt, ehe im Mai ihr neues Album erscheint. Allerdings werden ihre Fans auf den Covern ihren Nachnamen vermissen, denn im Zuge ihrer Rundumerneuerung – in deren Rahmen sie sich auch die Haare kürzen ließ – legte Sarah ihren Nachnamen ab.

Das gelte jedoch nur für ihren Beruf und nicht für ihr Privatleben, wie die Sängerin im Gespräch mit ‚Gala‘ versicherte. So werde Lombardi weiterhin auf ihrem Klingelschild stehen – mit der vollen Unterstützung ihres ehemaligen Partners Pietro (25): „Pietro kann es natürlich total nachvollziehen. Ich habe mir Gedanken gemacht, wer ich bin und ich bin Sarah. Sarah wird auch immer Sarah bleiben. Das ist mein Vorname. Deswegen ist es ganz egal, wie ich mit Nachnamen heiße. Mir war es wichtig, dass ich Sarah bleibe. Privat bleibe ich trotzdem Sarah Lombardi. Ich möchte auch nicht, dass mein Sohn anders heißt als ich.“

Dieser Neuanfang war allerdings alles andere als leicht, denn allein der Besuch beim Frisör für das Kürzen der Haare entwickelte sich zu einem kleinen Drama, bei dem Sarah in Tränen ausbrach. Das sei es jedoch wert gewesen, wie sie selbstbewusst auf Instagram geschrieben hatte: „Ich hätte niemals gedacht, dass ich mich das trauen würde. Für mich bedeutet das nicht einfach nur eine neue Frisur, für mich ist es der Anfang eines neuen Kapitels … ich habe in der letzten Zeit so viel Kraft getankt und bin so stark wie noch nie! Das ist erst der Anfang … ein Schnitt in ein neues Leben als starke Frau, starke Mama! Viel wird sich verändern, und ich werde euch bei allem mit dabei haben. Ich danke euch, dass ihr mir immer wieder Kraft gegeben habt, auch in schwierigen Zeiten.“