Sharon Osbourne: Es ist Zeit aufzuhören

Sharon Osbourne: Es ist Zeit aufzuhören

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Sharon Osbourne (c) WENN.com

Sharon Osbourne (64) will bald Schluss machen.

Die Gattin des Rockers Ozzy Osbourne (69, ‚Crazy Train‘) ist seit Jahrzehnten auch dessen Managerin. Die Osbournes sind von der Bühne und aus dem Fernsehen nicht mehr wegzudenken, haben sie doch die Pop-Landschaft entscheidend mitgeprägt. Doch bald wollen sie sich zur Ruhe setzen, wie Sharon jetzt verriet. In spätestens fünf Jahren will Sharon in Rente gehen und nicht mehr in Shows wie ‚X Factor‘ und ‚The Talk in America‘ auftreten. Ihren Ehemann will sie dazu bewegen, mit dem Touren aufzuhören, bevor er im nächsten Jahr 70 Jahre alt wird.

Im Gespräch mit der britischen ‚Sun‘ erklärte sie dazu: „Ich habe mir selbst noch fünf Jahre gegeben, bevor es Zeit wird, mich von der Industrie zu verabschieden. Ich denke einfach, dass es dann genug ist. Ich möchte mir meine Würde bewahren. Ich arbeite in diesem Business, seit ich 15 Jahre alt bin, und das ist wirklich genug. Es ist schwierig, wenn du bei einem Auftritt bist und du bist die älteste Person in dem Raum. Wenn du ein bestimmtes Alter erreichst, kann das ein bisschen peinlich sein. Ich will nicht eine von diesen Leuten sein, die am Rand in einem Minirock herumstehen und vorgeben, es zu lieben.“

Doch was macht eine umtriebige Geschäftsfrau wie Sharon Osbourne in ihrer Rente? Dafür hat sie auch bereits einen Plan: „Ich werde Zeit mit meiner Familie verbringen, mit meinen Enkeln und mit meinem Liebsten.“

Ozzy hat zwar selbst immer wieder behauptet, noch nicht bereit zu sein, sein Leben als tourender Musiker aufzugeben. Aber wahrscheinlich hat er diesbezüglich gar kein Mitspracherecht, wie Sharon fortfuhr: „Es wird nicht im nächsten Jahr sein, aber bald. Ich will nicht, dass Ozzy mit 75 Jahren noch ‚Crazy Train‘ singt. Ich halte es für das Beste, wenn er mit 70 aufhört. Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist.“