Siegfried Rauch: Todesursache steht fest

Siegfried Rauch: Todesursache steht fest

Bild zum Artikel
Siegfried Rauch (c) Cover Media

Siegfried Rauchs (†85) Körper wurde obduziert.

Am Sonntag [11. März] war der Schauspieler (‚Das Traumschiff‘) bei einer Feier der Freiwilligen Feierwehr in seinem Heimatort Untersöchering verstorben. Bislang hieß es, Siegfried sei durch einen Treppensturz ums Leben gekommen. Doch die Gerichtsmediziner haben nun die wahre Ursache herausgefunden: Laut ihren Berichten ist der Darsteller an Herzversagen gestorben. Erst nachdem sein Herz aufgegeben hatte, sei er zusammengesackt und die Treppe heruntergefallen. Laut Informationen der ‚Bild‘ hatte ein Feuerwehrmann, der mit Siegfried Rauch die Gaststätte verlassen wollte, noch versucht, ihn zu halten – doch vergeblich. Die Feuerwehrmänner hätten daraufhin ein lautes Poltern gehört und seien zu Hilfe geeilt, jedoch außerstande gewesen, den Darsteller wiederzubeleben.

Der Bürgermeister der Gemeinde, Reinald Huber, erklärte gegenüber ‚Bild‘: „Ich habe ihn am Donnerstag noch getroffen. Wir sind alle sehr bestürzt. Er war hier sehr beliebt, wir haben ihn alle gemocht. Er war immer sehr gesellig, er hat hier gelebt, hat sich beteiligt und war an allem interessiert. Er schaute häufiger bei der Feuerwehr vorbei.“

Siegfried Rauch hinterlässt neben seinen Kindern auch seine Frau Karin, mit der er vor vier Jahren Goldene Hochzeit gefeiert hatte. In einem Interview mit der ‚Abendzeitung München‘ hatte er gestanden, dass seine Karin der Hauptgrund für seine gute Gesundheit sei: „Ich bin als Kriegskind gezwungenermaßen bio aufgewachsen, ohne, dass es damals so hieß. Die Luft hat ganz anders gerochen, da gab’s ja nicht so viele Autos und Pestizide. Heute liebe ich meine Pfeife, trinke gern ein Glaserl und habe die tollste Köchin an meiner Seite – meine wunderbare Frau. Das mit Karin und mir ist guinessbuchverdächtig. Vor drei Jahren hatten wir Goldene Hochzeit. Vier Türen hat uns unsere Ehe bisher gekostet, eine gute Bilanz.“