Sofía Vergara: Sie möchte mehr Frauen zu Machtpositionen verhelfen

Sofía Vergara: Sie möchte mehr Frauen zu Machtpositionen verhelfen

Bild zum Artikel
Sofía Vergara (c) FayesVision/WENN.com

Sofía Vergara (45) möchte mit einer Business-Kampagne Frauen den Einstieg in die Unternehmerwelt erleichtern.

Am 8. März ist der internationale Tag der Frauen. Für viele weibliche Stars die Möglichkeit, ein Zeichen für die Frauenbewegung zu setzen.

Die Schauspielerinnen Sofía Vergara, Olivia Wilde (33) und Gabrielle Union (45) werden eine Business-Kampagne unterstützen, in der sie von ihren Erfahrungen in der Unternehmensbranche mithilfe von Social Media-Posts berichten. Dabei sollen Frauen motiviert werden, selbst höhere Machtpositionen anzustreben. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von Arianna Huffington (67), Chefredakteurin und Mitbegründerin der Online-Zeitung ‚The Huffington Post‘ und Nina García (50), Chefredakteurin der ‚Elle‘.

Es ist nicht das erste Projekt, bei dem sich Vergara für feministische Themen einsetzt. Im August 2017 war die gebürtige Kolumbianerin Mitbegründerin des Start Ups ‚EBY‘, das Unterwäsche herstellt. Zehn Prozent der Einnahmen werden dabei an die ‚Seven Bar Foundation‘ gespendet, die sozial benachteiligten Frauen bei der Finanzierung von Geschäftsideen hilft.

„Ich habe EBY gegründet, weil ich davon überzeugt bin, dass man Frauen besonders durch den Einstieg in die Geschäftswelt mehr Macht sichern kann. ‚EBY‘ ermöglicht Frauen in die Unternehmensbranche einzusteigen“, heißt es in einem offiziellen Statement der ‚Modern Family‘-Schauspielerin. Sofía Vergara hat ein klares Ziel: „Ich möchte zeigen, was Frauen durch harte Arbeit und Hingabe erreichen können und hoffe, die Kampagne inspiriert Frauen, die Macht zu erkennen, die in ihnen steckt.“