Sonja Gerhardt: "Das ist schon heftig!"

Sonja Gerhardt: "Das ist schon heftig!"

Bild zum Artikel
Sonja Gerhardt (c) Cover Media

Sonja Gerhardt (28) kann es immer noch nicht fassen.

Die Darstellerin ist für einen International Emmy in der Kategorie Beste Schauspielerin für ihre Leistung in dem ZDF-Dreiteiler ‚Ku’damm 56‘ nominiert worden. In dem Projekt, das von Nico Hoffmann produziert wurde, spielt sie ein schüchternes Mauerblümchen und bezauberte damit offenbar über Landesgrenzen hinweg. Gegenüber der ‚B.Z.‘ erinnerte sich Sonja an den Moment, als sie von ihrer Nominierung erfahren hat:

„Als mich der Produzent angerufen hat, bin ich fast aus den Schuhen gefallen. Was für eine Ehre! Das ist schon heftig!“

Für die deutsche Fernsehlandschaft wäre ihr Sieg ein Riesenerfolg, nachdem bereits im vergangenen Jahr der Emmy für die beste Schauspielerin nach Deutschland ging, indem Christiane Paul (43, ‚Unterm Radar‘) ihn entgegen nehmen durfte. Die International Emmys werden in diesem November in New York verliehen.

Produzent Nico Hoffmann zeigte sich in einem Statement euphorisch und wertet die Nominierung als einen großen Erfolg für seine eigenen Produktionen: „Dass nach ‚Unsere Mütter, unsere Väter‘, ‚Nackt unter Wölfen‘ und ‚Deutschland 83‘ mit ‚Ku’damm 56‘ nun erneut eine unserer Produktionen bei den Nominierungen bedacht wurde, ist wirklich unglaublich. Es zeigt, dass die Qualität unserer Programme international wahrgenommen wird und wir im High-End-Fiction-Bereich absolut konkurrenzfähig sind.“ Für Sonja Gerhardt wird er also im November die Daumen drücken.