Tanja Szewczenko: 'AWZ' hat mein Leben verändert

Tanja Szewczenko: 'AWZ' hat mein Leben verändert

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Tanja Szewczenko (c) WENN

Tanja Szewczenko (38) hat ‚Alles was zählt‘ nicht nur ihren beruflichen Erfolg zu verdanken, sondern auch ihr privates Glück.

Die ehemalige Eiskunstläuferin stand von 2006 bis 2009 als Diana Sommer für die RTL-Serie vor der Kamera, seit April ist sie nun wieder Teil der erfolgreichen Daily, die im September ihr zehnjähriges Jubiläum feiert. Für Tanja hat sich durch ‚AWZ‘ so einiges verändert.

„Für mich ist es das Größte, dass ich dank dieser Serie in Norman Jeschke den Menschen fürs Leben gefunden habe, daraus eine Familie entstanden und daraus wieder neues Leben entstanden ist, meine kleine Tochter Jona. Das ist etwas ganz Außergewöhnliches, etwas, das alles miteinander verbindet“, schwärmte sie gegenüber RTL.

Auch Norman Jeschke (37) ist Eiskunstläufer, 2008 spielte er sich in der Serie selbst. Obwohl sich Norman und Tanja schon lange kannten, funkte es erst bei den Dreharbeiten. Die gemeinsame Tochter kam 2011 zur Welt.

„Ich dachte an einem Punkt: Mein Gott! Der kann mich so toll übers Eis tragen. Ich glaube, das ist auch der Mann, der mich durch das Leben tragen kann“, erinnerte sich Tanja in einem früheren Interview mit ‚RTL.de‘ an den Moment, in dem sie sich in Norman verliebte.

Um trotz Arbeit genug Zeit für die Familie zu haben, dreht Tanja Szewczenko heute weniger. „Ich bin zehn Jahre älter geworden und ich muss nicht mehr so viel aufs Eis wie früher. Statt 35 Szenen pro Woche habe ich jetzt eher 25 Szenen pro Woche, das finde ich gut“, erzählte sie. „Diana ist nun Trainerin und läuft nicht mehr regelmäßig.“

Für die Jubiläumsfolgen machte die talentierte Sportlerin allerdings eine Ausnahme, schließlich feiert RTL das 10-Jährige vom 5. bis zum 9. September gleich mit einer kompletten Jubiläumswoche, in der Diana Sommer eine wichtige Rolle spielen wird.