Taylor Swift: Sie brachte ihre beste Freundin in Verlegenheit

Taylor Swift: Sie brachte ihre beste Freundin in Verlegenheit

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Taylor Swift (c) TNYF/WENN.com

Taylor Swift (27) trieb den Hochzeitsgästen ihrer Freundin die Schamesröte ins Gesicht.

Die Sängerin (‚Look What You Made Me Do‘) war am Samstag [2. September] Brautjungfer bei der Vermählung von Abigail Anderson und hielt sich bei ihrer Rede alles andere als zurück. Ein Video auf Instagram zeigt, mit welcher Geschichte sich Taylor an die Anwesenden wandte. So erinnerte sich die Musikerin in ihrer Ansprache an einen schlüpfrigen Moment der beiden Frischverheirateten:

„Sie rennt ihm nach, sie fallen, sie stolpern“, hört man Taylor in dem Clip sagen. „Sie schaffen es ins Bad und dann höre ich Geräusche, die ich nie wieder ungehört machen kann.“

Die Braut, die seit der Schule mit Taylor befreundet ist, kann in dem Video nur über die Story lachen – ihr scheint die Rede also gefallen zu haben.

Im Rahmen der Hochzeit sorgte der Popstar allerdings nicht nur für beste Unterhaltung, sondern schaffte es auch, einige Fans zu verärgern. Die waren nämlich extra angereist, um ihr Idol zu treffen oder zumindest einen Blick auf sie zu erhaschen und warteten geduldig im Regen vor der Kirche. Als die Amerikanerin diese verließ, schirmte sie sich aber komplett mit Bodyguards ab und musste sich daraufhin Buh-Rufe ihrer Anhänger anhören. Dabei ist es doch eigentlich selbstverständlich, dass auch eine Taylor Swift bei der Hochzeit ihrer besten Freundin einmal nicht der Star sein will, um der Braut nicht die Show zu stehlen …