Taylor Swift: Stalker kommt ins Gefängnis

Taylor Swift: Stalker kommt ins Gefängnis

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Taylor Swift (c) FayesVision/WENN.com

Taylor Swift (27) hat wieder ihre Ruhe.

Die Musikerin (‚Shake It Off‘) musste sich seit Dezember [16] mit Mohammed Jaffar (29) herumschlagen. Der Mann hatte es sich zum Ziel gemacht die Sängerin zu treffen – und das wollte er mit aller Macht erreichen. Vor Weihnachten im vergangenen Jahr suchte er die Wohnung von Taylor auf, wurde jedoch von den Sicherheitskräften verwiesen – damit begann der Albtraum.

In den folgenden Monaten tauchte der Stalker immer wieder vor dem Appartement der Musikerin auf.

Insgesamt vier Mal trieb er sich dort herum, wobei er von den Überwachungskameras am Gebäude aufgenommen wurde. Für mehrere Stunden hielt er sich auch mal auf dem Dach des Gebäudes auf. Einmal klingelte er für eine Stunde durchgehend an der Tür und kehrte am nächsten Tag für einen erneuten 45-minütigen Klingelmarathon zurück.

Seinen letzten Versuch zu Taylor zu kommen, unternahm Mohammed am 15. Februar dieses Jahres – ohne Erfolg. Zu seinem Stalking gehören zudem nahezu 60 Anrufe beim Management der Sängerin, zwischen dem 27. Januar und dem 16. Februar.

All diese Vorwürfe wurden dem Mann jetzt vor Gericht gestellt und das Urteil lautet: Knast. Wie lange er hinter Gitter wandert, ist nicht bekannt. Der ‚New York Post‘ zufolge darf sich der Straftäter Taylor Swift in Zukunft natürlich auch nicht mehr nähern.

Ein kleiner Sieg für Taylor Swift – ihr bleibt zu wünschen, dass sie Ruhe vor Mohammed Jaffar hat, sobald er aus der Haft entlassen wird.