Thomas Gottschalk brach „Wetten dass“ ab

Thomas Gottschalk brach „Wetten dass“ ab

0
TEILEN

Waghalsige und „verrückte“ Kandidaten hatte „Wetten dass“ Moderator Thomas Gottschalk schon öfters in seiner Sendung. Doch einer seiner gestrigen Wettkandidaten verunglückte während der Sendung bei seiner „Powerizern-Show“ und sorgte für ein vorschnelles „Ende“ der Liveshow „Wetten dass“.

Bereits in den Proben, so heißt es jedenfalls, wäre der 23-jährige Schauspielstudent – Samuel Koch – schon zwei Mal gestürzt. In der ZDF-Livesendung des Moderators Thomas Gottschalk kam es dann zum Drama, welches für den Wettkandidaten, der voller Euphorie war, im Krankenhaus auf der Intensivstation endete.

Der Student wollte mit – an den Beinen befestigten – Sprungfedern über fünf Autos springen. „Wackelpudding“ in den Beinen schien der junge Mann allerdings schon beim zweiten Versuch gehabt zu haben und zögerte diesbezüglich auch, diesen durchzuführen. Vielleicht hätte er bereits ganz aufgeben sollen, um das kommende Unglück zu vermeiden. Der dritte Sprung gelang ihm allerdings, was ihn wohl ermutigte, weiterzumachen. Der darauf folgende Versuch jedoch wurde dem Schauspielstudenten und Kunstturner, Samuel Koch, zum Verhängnis.

Nichts mehr war möglich – als Samuel Koch kopfüber stürzte und reglos auf dem Studioboden liegen blieb.
Thomas Gottschalk und dessen Gäste reagierten mit absoluter Fassungslosigkeit. Atemlos still wurde es im voll besetzten Saal und alle harrten entsetzt aber gebannt der Dinge, die da kamen. Gottschalk zögerte zunächst, reagierte dann jedoch und ließ die Live Show sofort unterbrechen, während seine Co-Moderatorin Michelle Hunziker den Notarzt alarmierte.

Nachdem der junge Wettkandidat Samuel Koch von den herbeigeeilten Sanitätern notversorgt worden war, wurde dieser dann ohne Verzug ins nächstliegende Klinikum – die Universitätsklinik Düsseldorf – gebracht.

Die zunächst kurzzeitig geplante Unterbrechung der ZDF-Liveshow „Wetten, dass“ wurde vollständig abgebrochen, als Moderator Thomas Gottschalk erfahren hatte, dass sein junger Wettkandidat zwar ansprechbar wäre, die Verletzungen an sich jedoch „nicht ganz ohne“ seien!
Über den Schweregrad der zugezogenen Verletzungen gibt es derzeit noch keine genauen Informationen.