Michelle Hunziker: So sehr fürchtet sie um ihre Tochter

Michelle Hunziker: So sehr fürchtet sie um ihre Tochter

Bild zum Artikel
Michelle Hunziker (c) wenn

Michelle Hunziker (41) bangt um das Wohl ihrer Tochter.

Die Entertainerin (‚Wetten, dass..?‘) wirkt mit ihrer Familie stets glücklich, wenn Paparazzi sie auf den Straßen Italiens erwischen. Doch das Leben der Powerfrau besteht nicht nur aus Sonnenschein. Bereits seit Anfang des vergangenen Jahres lebt Michelle in großer Sorge um ihre Tochter Aurora. Die wurde nämlich zur Zielscheibe von Erpressern, die nicht mit sich spaßen ließen, wie Michelle selbst nun der italienischen Zeitung ‚Gente‘ anvertraute.

„Im April 2017 bekam ich eine Mail: ‚Wir wollen Geld! Oder wir überschütten Ihre Tochter mit Säure!'“, enthüllte Michelle.

Bargeld wollten die Kriminellen jedoch nicht haben. Stattdessen forderten sie einen bestimmten Betrag in Bitcoins. Michelle zögerte nicht lange und schaltete unmittelbar die Polizei von Mailand ein. Mehr noch: Aurora hat nun einen eigenen Leibwächter, der sie beschützen soll. „Die Situation ist schrecklich, die Angst ist lähmend“, gibt Michelle zu. Die Erpresser konnten bislang noch nicht ausfindig gemacht werden, die Ermittlungen halten an.

Es ist leider nicht das erste Mal, dass Michelle Hunziker zum Opfer wird. Als Star im Rampenlicht hatte sie immer wieder mit Stalkern zu tun, wie sie kürzlich der ‚Gala‘ verraten hatte: „Heutzutage ist es in Italien sehr gefährlich, auf die Straße zu gehen, gerade als Frau. Und wenn man prominent ist, steigt das Risiko natürlich. Von zwei Stalkern habe ich sogar Morddrohungen erhalten.“ So könne sie sich und ihre Kinder nie in absoluter Sicherheit wiegen. Bleibt zu hoffen, dass den Erpressern schnell das Handwerk gelegt wird.