Thomas Gottschalk: Sogar in der U-Bahn ein Twitter-Hit

Thomas Gottschalk: Sogar in der U-Bahn ein Twitter-Hit

Bild zum Artikel
Thomas Gottschalk (c) Twitter/Thomas Gottschalk

Thomas Gottschalk (67) ist einer von uns.


Diese Botschaft wollte der Entertainer offenbar auf Twitter aussenden, wo er vor wenigen Tagen ein Foto von sich in der U-Bahn in Berlin postete. Das Bild versah er mit dem Hashtag #weilwirdichlieben – dem Slogan der Berliner Verkehrsbetriebe. Die konterten mit einer humorvollen Antwort:

„Wahnsinn, Wolfgang Lippert in unserer Bahn.“ Genau wie Thomas Gottschalk ist der bekanntermaßen Ex-‚Wetten, dass..?‘-Moderator. Später tweetete der BVG einen Screenshot des Fotos und ihres eigenen Kommentars mit den Worten: „Ein Stargast auf unserer Couch. Musste dann aber zum Flughafen.“


Vielleicht befand sich der TV-Star ja schon auf den Weg nach Köln, wo am 26. Januar die Verleihung des Deutschen Fernsehpreises stattfindet? Dort soll Thomas Gottschalk nämlich mit dem Ehrenpreis der Stifter ausgezeichnet werden. Auch dieses freudige Ereignis ließ der Entertainer natürlich nicht unkommentiert und postete auf Twitter ein Bild von der Preisverleihung aus dem Jahr 2008, das ihn auf der Bühne mit dem verstorbenen Schriftsteller Marcel Reich-Ranicki (†93) zeigt, der genau diesen Preis damals ablehnte und für einen waschechten Skandal sorgte. „Erinnert Ihr Euch? Das ist der ‚Ehrenpreis der Stifter des Deutschen Fernsehpreises‘. Gut, dass Marcel Reich-Ranicki den damals nicht mitgenommen hat. Jetzt krieg ich ihn“, freute sich Thomas Gottschalk gewohnt humorvoll.