Til Schweiger: "Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt"

Til Schweiger: "Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt"

Bild zum Artikel
Til Schweiger (c) Cover Media

Til Schweiger (53) ist sich darüber im Klaren, dass seine direkte Art nicht immer gut ankommt.

Der Schauspieler (‚Keinohrhasen‘) ist vor allem für seine Direktheit und Offenheit auf Facebook bekannt, was ihm auch schon den einen oder anderen Seitenhieb von Jan Böhmermann (36, ‚Neo Magazin Royale‘) einbrachte. Doch wie Til der ‚Gala‘ verriet, ist es niemals sein Ziel, jemanden zu verletzen – im Gegenteil:

„Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt, aber nicht aus Vorsatz, sondern weil ich eine sehr direkte Art habe. Wenn ich das gemerkt habe, dann habe ich mich immer sofort und ehrlich entschuldigt.“

Seine offene Art kommt jedoch nicht bei jedem gut an und so sieht sich Til auf den sozialen Medien immer wieder mit zahlreichen Hasskommentaren konfrontiert. Zieht so viel Hass nicht die Stimmung runter? Mitnichten, denn der Filmstar liest die Kommentare der User gar nicht mehr selbst:

„Ich habe zwei Leute eingestellt, die das strafrechtlich Relevante der Polizei melden. Und die ganz krassen Sachen lasse ich löschen. Ich bekomme einmal pro Woche einen Report über die Posts.“

Das klingt jetzt vielleicht verbissen, doch solange die Sprüche gegen ihn in einem gewissen Rahmen bleiben, hat Til Schweiger damit kein Problem, wie er der ‚Mitteldeutschen Zeitung‘ verriet. Sogar professionelle Komiker dürften sich über ihn lustig machen: „Wenn jemand wirklich saukomisch ist, dann kann ich gut darüber lachen, auch wenn es auf meine Kosten geht. Das halte ich für eine Qualität. Ich konnte schon immer gut über mich selbst lachen, über meine eigene Doofheit und die Fehler, die ich mache.“