Tori Spelling: Einbruch, Nervenzusammenbruch oder doch nur heiße Luft?

Tori Spelling: Einbruch, Nervenzusammenbruch oder doch nur heiße Luft?

Bild zum Artikel
Tori Spelling (c) Eugene Powers/WENN.com

Tori Spelling (44) soll einen Nervenzusammenbruch erlitten haben.

Es gibt diese Menschen, bei denen ständig Chaos herrscht – Tori (‚Beverly Hills, 90210‘) ist einer davon. Derzeit sorgt ein Polizeieinsatz für hochgezogene Augenbrauen. Wie ‚TMZ.com‘ berichtet, sei am Morgen des 1. März die Polizei in ihr Haus in Los Angeles gerufen worden. Es ist jedoch nicht eindeutig, wer den Notruf getätigt hat. Zunächst hieß es, ein besorgter Nachbar hätte die Beamten verständigt und Tori als „Frau mit einer psychischen Krankheit“ beschrieben. Dann wurde berichtet, Tori hätte die Polizei selbst alarmiert, weil sie dachte, ein Einbrecher hätte sich Zutritt zu ihrem Haus verschafft – wie sich herausstellte, war das allerdings nur ihr Ehemann Dean McDermott (51), der später als geplant nach Hause kam.

Beim Eintreffen der Polizei sei die Schauspielerin sehr aggressiv und sichtlich verwirrt gewesen, hieß es weiter. Hat Tori Spelling etwa einen Nervenzusammenbruch erlitten? Noch ist darüber weniger bekannt, allerdings setzt sich mit diesem Vorfall die lange Geschichte der Dramen im Leben der früheren Teenie-Ikone fort. Von Gesundheitsproblemen über Geldsorgen bis hin zum Fremdgehskandal ihres Mannes war schon alles dabei. Allein ihrer fünf Kinder zuliebe wäre es Tori Spelling allerdings zu wünschen, dass langsam Ruhe einkehrt in ihrem Haus auf dem Mulholland Drive.