Tori Spelling: Weihnachtstraditionen sind wichtig

Tori Spelling: Weihnachtstraditionen sind wichtig

0
TEILEN

Reality-TV-Star Tori Spelling plauderte die Familienrituale aus, die sie mit ihren Lieben an Weihnachten plfegt.

Zuversichtlich: Tori Spelling (38) ist sich ziemlich sicher, dass der Weihnachtsmann sie in diesem Jahr belohnen wird, weil sie ein „gutes Mädchen“ war.
Die Schauspielerin (‚Beverly Hills 90210) freut sich auf das erste Weihnachtsfest zu fünft: Spelling brachte im Oktober dieses Jahres das dritte gemeinsame Kind mit ihrem Ehemann Dean McDermott zur Welt und feiert nun mit ihrem vierjährigen Sohn Liam und ihren Töchtern Stella (3) und Hattie.
Seit ihrer Kindheit arbeitet die Blondine jedes Jahr daran artig zu sein, um auf der Geschenkeliste des Weihnachtsmannes zu landen: „Meine Eltern haben jedes Jahr so getan, als würde der Weihnachtsmann am Heiligabend anrufen und fragen, ob ich ein gutes Mädchen gewesen wäre. Ich sagte immer: ‚Ja, weihnachtsmann!‘ und dann tauchte er auf“, lachte die Tochter von Aaron Spelling gegenüber dem ‚OK!‘-Magazin.
Mit ihren Sprösslingen pflegt sie auch weitere Kindheitsrituale: „Die Kinder und ich backen Plätzchen und machen einen Adventskalender, weil ich das auch gemacht habe, als ich aufwuchs, das war eine große Sache.“
Zwar kommt die Hollywood-Tochter aus einem vermögenden Elternhaus, Geld hält sie gerade an Weihnachten jedoch nicht für wichtig: „Es geht nicht um Reichtum. Es geht nicht um eine Schneemaschine. Es geht um die winzigen Traditionen, die sind wirklich wichtig“, befand Tori Spelling.