Tyga: Kylie Jenner machte ihn zur Zielscheibe

Tyga: Kylie Jenner machte ihn zur Zielscheibe

Bild zum Artikel
Tyga (c) Judy Eddy/WENN.com

Tyga (28) muss da mal etwas klarstellen.

Der Musiker (‚Ayo‘) war bis zum Frühling des vergangenen Jahres mit dem Reality-TV-Star Kylie Jenner (20) zusammen. Während ihrer Beziehung musste sich Tyga immer wieder mit Negativschlagzeilen herumärgern, in denen behauptet wurde, er sei zahlungsunfähig, habe seine Autos abgeben müssen, und sei nach einem Streit mit seinem Vermieter aus seiner Wohnung geschmissen worden.

Das meiste davon sei allerdings alles erfunden worden, behauptete Tyga nun im Interview mit dem ‚Complex‘-Magazin – wäre er durch die Beziehung mit Kylie nie derart in der Öffentlichkeit gewesen, hätte es diese Schlagzeilen auch nie gegeben, wie der Rapper überzeugt ist: „Ich würde sagen, dass 90 Prozent von den Berichten über Anzeigen falsch sind. Ich musste nie ein Auto abgeben, wurde nie aus meiner Wohnung geschmissen, und so weiter. Ich habe einfach das Gefühl, dass ich viel im Rampenlicht war. Die Menschen haben mich angezeigt, weil ich im Rampenlicht und nah an dieser berühmten Familie war, also haben die Menschen gesagt: ‚Hey, lass mich das mal versuchen [eine Anzeige zu erstatten].‘ Ich hatte außerdem nicht das richtige Team, also haben die Leute das ausgenutzt.“

Nach dem Ende der Beziehung haben auch die Anzeigen abgenommen, wie Tyga bekräftigte: „Mein Leben war immer das gleiche. Ich bin jetzt einfach nicht mehr so oft mit negativen Meldungen in den Medien. Ich bin nicht mehr diese Zielscheibe.“