Tyrese Gibson: Mit Brustschmerzen im Krankenhaus

Tyrese Gibson: Mit Brustschmerzen im Krankenhaus

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Tyrese Gibson (c) Dan Jackman/WENN.com

Tyrese Gibson (38) scheint der Rechtsstreit mit seiner Exfrau auch gesundheitlich zuzusetzen.

Der US-Schauspieler (‚Fast & Furious 8‘) muss sich aktuell im Gerichtsverfahren gegen Norma Gibson, die Mutter seiner zehnjährigen Tochter Shayla, behaupten – diese wirft ihm vor, er hätte sie und das gemeinsame Kind misshandelt. Eine einstweilige Verfügung konnte sie bereits gegen ihn erwirken, weshalb er sich momentan weder ihr noch der kleinen Shayla nähern darf.

Am Donnerstag [26. Oktober] musste Tyrese Gibson im Rahmen des Prozess‘ vor Gericht erscheinen, allerdings endete der Tag für ihn im Krankenhausbett. So klagte er laut ‚TMZ.com‘ anschließend über Brustschmerzen und wurden in eine Klinik in L.A. verfrachtet. Nun wird er offenbar gegen Dehydrierung behandelt, außerdem muss er sich mehreren Untersuchungen unterziehen, die seine Schmerzen klären sollen, so der Bericht.

Als er nach der Verhandlung vorm Gerichtsgebäude mit Reportern sprach, war der Star derweil noch auf beiden Beinen. Dabei erklärte er, warum er ganz in Schwarz vor den Richter getreten war. So wolle er damit den „Tod eines Dialogs“ betrauern, womit er anscheinend den Zusammenbruch der Kommunikation mit seiner Ex meinte.

Während des Termins schilderte Norma Gibson indes, dass er sie eines Tages im Bett mit Wasser übergossen und anschließend auf sie eingeprügelt hätte. Außerdem soll er sie bei einer anderen Gelegenheit geschlagen haben, als sie die damals vierjährige Shayla auf dem Arm trug.

Tyrese Gibson dementiert die Vorwürfe derweil vehement und hält sich auch nicht an das Kontaktverbot. So ließ er kürzlich einen Banner mit dem Schriftzug „Egal was passiert, Daddy liebt dich Shayla“ per Flugzeug über der Schule seiner Tochter in den Himmel steigen.