Wesley Snipes: Ich freue mich über den Erfolg von 'Black Panther'

Wesley Snipes: Ich freue mich über den Erfolg von 'Black Panther'

Bild zum Artikel
Wesley Snipes (c) Dan Jackman/WENN.com

Wesley Snipes (55) freut sich mit und für Marvel.

Der Schauspieler (‚Blade‘) ist zwar nicht Teil des neuen ‚Black Panther‘-Films, doch sauer ist er deswegen nicht. Doch warum sollte er überhaupt verstimmt sein?

In den 90er-Jahren gab es bereits sehr konkrete Pläne zu einem Film über den schwarzen Superhelden, wie Snipes im Interview mit dem ‚Hollywood Reporter‘ erklärte. „Wir haben uns damals drei verschiedene Skripts und mehrere mögliche Regisseure angesehen – sehr interessante für die damalige Zeit!“ So waren unter anderem Mario Van Peebles (61, ‚New Jack City‘) und John Singleton (50, ‚Boyz n the Hood‘) im Gespräch. Doch leider: „Letzten Endes konnte wir keine passende Kombination aus Drehbuch und Regisseur finden. Wir waren damals schon so tief im Denkprozess versunken, dass es nicht einmal die Technik gab, um das umzusetzen, was wir aus den Comics kannten.“

Erst circa 25 Jahre später, nämlich 2018, kommt der schwarze Panther dann doch noch auf die Leinwand – und Wesley Snipes freut sich darüber: „Auch wenn ich kein Teil des Projekts bin, unterstütze ich es zu 1.000 Prozent! Ich bin absolut überzeugt davon, dass es ein Türöffner für neue Möglichkeiten wird!“ Hierzulande startet ‚Black Panther‘ am 15. Februar.