Wurde Kristina Brown ermordet?

Wurde Kristina Brown ermordet?

0
TEILEN
Kristina Brown mit ihrer Mutter Whitney (c) "Flickr Whitney Houston performing on GMA 2009 5" by Asterio Tecson - Flickr: 135. Licensed under CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flickr_Whitney_Houston_performing_on_GMA_2009_5.jpg#/media/File:Flickr_Whitney_Houston_performing_on_GMA_2009_5.jpg
Kristina Brown mit ihrer Mutter Whitney (c) “ Asterio Tecson – Flickr: 135. Licensed under CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons –

Am 3. Dezember fand Kristina Brown nun ihre letzte Ruhestätte und Monate der Verwirrungen und Vermutungen liegen nun zurück.

Lange wurde vermutet, dass Kristina Brown freiwillig ihrer berühmten Mutter Whitney Houston folgen wollte, die ebenfalls in einem Hotelzimmer in der Badewanne aufgefunden wurde, nachdem sie zu viel Alkohol getrunken hatte. Für Whitney kam damals jede Hilfe zu spät. Ein fürchterlicher Schicksalsschlag ihrer Tochter Bobbi Kristina Brown.

Kristina Brown wurde am 31. Januar bewusstlos in ihrem Haus gefunden und lag daraufhin monatelang im Koma. Nachdem sie Ende Juni in ein Hospiz zum Sterben verlegt wurde verstarb die erst 22-jährige einzige Tochter von Bobby Brown und Whitney Houston am 26. Juli.

Kristina hat ihre Ruhe gefunden, doch in ihrem Umfeld herrscht alles andere als Ruhe, denn es gibt neue Spekulationen. Nun gibt es nämlich schwere Anschuldigungen gegen ihren Freund Nick Gordon, der an dem tragischen Tag morgens um 6 Uhr nach Hause gekommen sein soll und sie als Hure und Schlampe beschimpft habe. Zeugen berichteten, dass sich das Paar mehr als 30 Minuten stritt und durchs Haus lief und sei alles sehr plötzlich still gewesen sein.

Nun gibt es eine 13 Seiten umfassende Anklageschrift, in der laut dem Promi-Portal „Radar Online“ stehen soll, das Nick seiner Lebensgefährtin einen tödlichen Cocktail gegeben habe, der sie besinnungslos machte und sie mit dem Gesicht in ihrer Wanne ins kalte Wasser gedrückt habe, was zu dem Hirnschaden, den sie sich dabei zuzog, geführt haben soll.

Angeblich soll eine dritte Person im Haus gewesen sein und angeblich hat er zu seinem weiblichen Gast gesagt:

„Jetzt will ich ein hübsches kleines weißes Mädchen wie dich.“

Harter Tobak, zumal die erste Autopsie von Kristinas Leiche noch keine genaue Todesursache bestimmen konnte. Es kann noch Wochen dauern, bis es Gewissheit gibt.