Abigail Breslin: Mamas Traum erfüllt

Abigail Breslin: Mamas Traum erfüllt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Abigail Breslin (c) Guillermo Proano/WENN.com

Abigail Breslin (21) hat Mama stolz gemacht.

Die Darstellerin (‚Little Miss Sunshine‘) wurde als Kinderstar berühmt, ist seitdem aber gewachsen und konnte Rollen in anspruchsvollen Melodramen gewinnen. Mit ‚Dirty Dancing‘ scheint sie nun endgültig erwachsen geworden zu sein, denn in dem Remake des 80er-Jahre-Kultklassikers hat sie die Rolle der Frances ‚Baby‘ Houseman bekommen.

Der Stoff selbst ihr ihr dabei vertraut, schließlich habe sie den originalen Film bereits vor Jahren mit ihrer Mutter gesehen, die ein großer Fan des Werkes sei. In der US-amerikanischen Sendung ‚Live with Kelly and Ryan‘ erinnerte sich Abigail an die Erfahrung, die Romanze im heimischen Wohnzimmer mit ihrer Mutter zu sehen: „Ich habe ihn gesehen, als ich 13 Jahre alt war und meine Mutter ihn mir gezeigt hat. Normalerweise denkst du immer, dass du es hassen wirst, wenn deine Eltern dir sagen, ‚Du musst dir diesen Film ansehen, du wirst ihn lieben‘. Aber sobald ich ‚Dirty Dancing‘ gesehen hatte, war ich besessen und wollte unbedingt Baby sein.“

Nicht nur Abigail wollte das, sondern vor allem ihre Mutter war Feuer und Flamme bei dem Gedanken, ihre Tochter einmal als Baby zu sehen, wie sich der ehemalige Kinderstar weiter erinnerte: „Sie hat zu mir gesagt, ‚Wenn sie jemals ein Remake von ‚Dirty Dancing‘ machen, wärst du solch eine gute Baby. Ich würde sterben, wenn du Baby spieltest!'“

Abigail Breslin hatte Glück und erhielt die Rolle – gestorben ist ihre Mutter aber noch nicht. Der Fernsehfilm wird am 24. Mai in den USA seine Premiere feiern.