Adele: Sie singt für die Terror-Opfer in London

Adele: Sie singt für die Terror-Opfer in London

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Adele (c) Apega/WENN.com

Adele (28) widmete ihren Auftritt im neuseeländischen Auckland den Menschen, die beim jüngsten Anschlag in London ums Leben kamen.

Am Mittwoch [22. März] riss ein Terrorist in der britischen Hauptstadt drei Menschen in den Tod und verletzte etwa 40 weitere. Weil die Popsängerin (‚Someone Like You‘) selbst aus der Metropole stammt, ging ihr der Vorfall natürlich sehr nah, auch wenn sie gerade in Neuseeland war. Dort nahm sie sich während eines Konzerts Zeit, den Opfern der Attacke zu gedenken.

„Heute kam es zum Terroranschlag in meiner Heimatstadt London“, sagte Adele ihrem Publikum. „Ich fühle mich so weit entfernt und es ist komisch, nicht zu Hause zu sein. Ich will heute einfach nur zu Hause bei meinen Freunden und bei meiner Familie sein.“

Dann forderte die Musikerin ihre Fans auf, das Licht an ihren Handys einzuschalten und diese für die Opfer hoch zu halten: „Ich will Lichter sehen und wissen, dass wir an sie denken. Lasst uns ihnen und meiner Heimatstadt, die auch meine Seelenverwandte ist, diesen Abend widmen“, so Adele, die daraufhin ihren Song ‚Make You Feel My Love‘ zum Besten gab.

Auch Kate Middleton, die Herzogin von Cambridge, nahm sich Donnerstag die Zeit, den Toten Tribut zu zollen. „Ich weiß, dass ihr alle zusammen mit mir Gedanken und Gebete an die schicken möchtet, die von dem furchtbaren Anschlag in Westminster betroffen sind“, sagte sie bei der Premiere einer Filmreihe über die geistige Gesundheit von Eltern am Royal College of Obstetricians and Gynecologists in London. „Wir werden alle an die Familie denken, während wir die wichtigen Themen besprechen, für die wir uns hier versammelt haben.“