Adele: Sie wurde zur Wedding Planerin

Adele: Sie wurde zur Wedding Planerin

Bild zum Artikel
Adele (c) Apega/WENN.com

Adele (29) zeigte sich von ihrer gefühlvollsten Seite.

Sie gab ihre romantischsten Songs zum besten, stellte ihr Anwesen zur Verfügung und wurde sogar zur Priesterin – für die Hochzeit ihrer langjährigen Freunde Alan Carr (41) und Paul Drayton wurde Adele zur Wedding Planerin. In einem Interview mit ‚Britain’s The One Show‘ gab Fernsehmoderator und Komiker Alan nun erstmals Details über die von Adele organisierte Hochzeit bekannt und die verraten: Es war ein spektakuläres Event.

„Wir haben in Adeles Hintergarten in Los Angeles geheiratet“, erzählte der TV-Star. Es war Adeles Wunsch, sich persönlich um die Organisation der Hochzeit zu kümmern, berichtete Alan weiter: „Sie kennt mich und Paul seit Jahren. Sie sagte zu mir ‚Ich will, dass es ein besonderer Tag für euch wird. Ich will alles für euch tun.'“ Damit hatte Adele nicht zu viel versprochen. Die ‚Rolling in the Deep‘-Sängerin sorgte dafür, dass die Eheschließung zu einem unvergesslichen Tag wurde. Sie kümmerte sich persönlich um die Auswahl der Blumen und suchte auch das Drei-Gänge-Menü aus. Und damit nicht genug: Die 29-Jährige ließ sich zur Priesterin weihen und vollzog die Trauung von Alan und Drayton selbst.

„Sie ist die freundlichste und süßeste Frau der Welt. Sie organisierte einen Flug nach Las Vegas, sodass wir Celine Dion singen hören konnten“, schwärmte Alan Carr über den Einsatz seiner guten Freundin. Der Höhepunkt des einzigartigen Tages: „Adele sang das Lied für unseren ersten Tanz. Es war wundervoll.“