Adele: Was für eine Nacht!

Adele: Was für eine Nacht!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Adele (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Adele (28) durchlebte vergangene Nacht ein Auf und Ab der Gefühle.

Die Sängerin (‚Hello‘) war zu den Grammys nach Los Angeles gereist, da sie für etliche Trophäen nominiert war. Wie zu erwarten konnte sie fünf Preise mit nach Hause nehmen, darunter den begehrten Preis für das Album des Jahres. Das war jedoch nicht die größte Überraschung des Abends. Die fiel weitaus unauffälliger aus: Bei ihrer Dankesrede bedankte sich die erfolgreiche Musikerin bei ihrem Sohn und bei ihrem Ehemann. Bei ihrem Mann? Hat Adele heimlich geheiratet? Bisher hieß es immer, dass sie und ihr Freund Simon Konecki (42) noch nicht vor dem Traualtar gestanden hätten. Das scheint sich aber geändert zu haben und Adele ist das einfach so rausgerutscht. Backstage wurde sie dann von ‚People.com‘ auf ihren „Ehemann“ angesprochen. Plötzlich war Simon wieder nur ihr Partner. Also, was denn nun?

Als sei das nicht genug Aufregung für einen Abend, musste Adele dann auch noch singen. Zu Ehren George Michaels (†53, ‚One More Try‘) sollte sie dessen Song ‚Fast Love‘ zum Besten geben. Ihr bestes schien sie allerdings nicht zu geben, denn nach der Hälfte brach Adele ihren Auftritt ab und fluchte. Im US-Fernsehen wurde das dezent weggepiept. Die Musikerin entschuldigte sich und erklärte, dass sie George Michaels Erbe nicht mit schlechtem Gesang beschmutzen dürfe. Im zweiten Anlauf ging alles besser und Adele konnte ihren Abend doch noch musikalisch krönen.