Akon: Nelly ist auf jeden Fall unschuldig

Akon: Nelly ist auf jeden Fall unschuldig

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Akon (c) WENN.com

Akon (44) ist davon überzeugt, dass Nelly (42) unschuldig ist.

Der Rapper und Sänger (‚Lonely‘) springt seinem Kollegen (‚Just a Dream‘) zur Hilfe und bekräftigt seine Unschuld. Nelly war am Samstag [7. Oktober] in Untersuchungshaft gekommen, nachdem ihm von einer unbekannten Frau vorgeworfen wurde, er habe sie vergewaltigt. Mittlerweile ist der Rapper wieder auf freiem Fuße und beteuerte schon per Twitter seine Unschuld. Er sei einem Fake aufgesessen und dieser Meinung ist offenbar auch sein Kumpel Akon, der mit ‚TMZ‘ über den Vorfall sprach: „Ich bin mir zu 100 Prozent sicher, dass er unschuldig ist. Ich sehe Nelly einfach nicht, wie er jemanden zum Sex zwingt. Das ergibt einfach keinen Sinn.“

Nelly entschuldigte sich per Twitter bei seinen Verwandten, dass er sich in eine Lage manövriert habe, in der man ihm vorwerfen konnte, er wäre ein Sexualverbrecher. Akon kann diese Entschuldigung nachvollziehen, Musiker wie er und Nelly wären ein leichtes Ziel: „In den meisten Fällen wird doch eh eine Summe Geld vereinbart, die wir zahlen sollen. Einfach nur, damit wir nicht mit der Demütigung leben müssen oder den ganzen Vorfall geheim halten müssen. Denn sobald es rauskommt, hat man den Ruf auf sich geladen, egal ob man unschuldig oder schuldig ist.“

Doch Akon möchte nicht ganz ausschließen, dass in Nellys Tourbus etwas passiert ist: „Ich glaube, dass es nicht Nelly direkt war. Oftmals hängen Leute vom Team oder Kumpels im Bus rum, oder Freunde der Kumpels.“ Hat möglicherweise also doch eine Vergewaltigung stattgefunden?