Alec Baldwin: Meine Kinder werden 'The Boss Baby' nicht mögen

Alec Baldwin: Meine Kinder werden 'The Boss Baby' nicht mögen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Alec Baldwin (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Es hat auch Nachteile, der Nachwuchs von Alec Baldwin (59) zu sein.

Der Schauspieler spricht in dem neuen Animationsabenteuer ‚The Boss Baby‘ den Titelcharakter, der sich bald als Retter der Menschheit entpuppen soll. Im wahren Leben hat Alec gerade selbst viel mit Babys zu tun, ist er doch Vater von drei jungen Kids: Carmen (3), Rafael (21 Monate) und Leonardo (6 Monate). Die sind vielleicht noch ein wenig zu klein, um den neuen Film ihres Papas im Kinosessel zu bestaunen – doch das sei nicht der einzige Grund, warum Alec daran zweifelt, dass der Streifen gut bei ihnen ankäme.

„Manchmal frage ich mich, ob die eigenen Kinder gegen so etwas nicht vielleicht immun sind“, philosophierte der Star in der Show ‚Good Morning Britain‘. „Meine Kinder würden sich diesen Film anschauen und fragen: ‚Papa, wieso machst du diese doofen Geräusche?‘ Du bist ihr Vater, ob sie also wirklich mögen, was ich mache, wird sich noch zeigen.“

Er selbst sieht sich übrigens auch als Boss Baby – ist er doch der älteste neben seinen drei Brüdern. „Ich war nie von ihnen eingeschüchtert, weil ich der König meiner Familie war“, gab sich Alec Baldwin ganz bescheiden. „Ich war der ältere Bruder und alles tanzte nach meiner Pfeife.“