American Country Awards: Stars huldigen den Opfern von Las Vegas

American Country Awards: Stars huldigen den Opfern von Las Vegas

0
Bild zum Artikel
Carrie Underwood (c) Judy Eddy/WENN.com

Carrie Underwood (35) & Co. haben das Las-Vegas-Massaker nicht vergessen.

Die Sängerin (‚Jesus Take the Wheel‘) trat bei den American Country Awards zum ersten Mal nach ihrem Unfall im November, bei dem sie ihr Gesicht verletzt hatte, öffentlich auf. Ihr Comeback brachte ihr am Sonntagabend [15. April] stehende Ovationen ein. Aber bei der Preisverleihung stand noch der Amoklauf von Las Vegas im Vordergrund. Am 1. Oktober hatte ein Schütze auf die Menge eines Country-Festivals in Las Vegas gehalten und dabei 58 Menschen getötet und Hunderte verletzt. In Videosegmenten und Songs wurde der Opfer gedacht. Doch es wurden natürlich auch Preise verliehen. Miranda Lambert (34) gewann als Sängerin des Jahres und konnte mit ‚Tin Man‘ auch den Preis für den besten Song des Jahres abholen. „Danke, dass ihr mein gebrochenes Herz mit mir geteilt habt“, erklärte die Musikerin in ihrer Dankesrede und spielte damit auf ihre Scheidung von Blake Shelton (41) im Jahr 2015 an sowie ihre kürzliche Trennung von Anderson East (29). Blake Shelton war ebenfalls anwesend und schmetterte sein ‚I Lived It‘, während seine Freundin Gwen Stefani (48) im Zuschauersaal eifrig mitsang. Auch Keith Urban (50) präsentierte seinen neuen Song ‚Coming Home‘ mit Julia Michaels – sehr zur Freude von Gattin Nicole Kidman (50), die dem Auftritt stolz zuschaute.

Auswahl der Preise:

Entertainer of the Year: Jason Aldean

Sängerin des Jahres: Miranda Lambert


Sänger des Jahres: Chris Stapleton

Duo des Jahres: Brothers Osborne

Gruppe des Jahres: Old Dominion

Album des Jahres: ‚From a Room: Volume 1‘ – Chris Stapleton

Single des Jahres: ‚Body Like a Back Road‘ – Sam Hunt


Song of the Year: ‚Tin Man‘ – Miranda Lambert (Songwriters: Jack Ingram, Miranda Lambert, Jon Randall)