Amy Macdonald: Selbstzweifel lassen sich nicht abschütteln

Amy Macdonald: Selbstzweifel lassen sich nicht abschütteln

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Amy Macdonald (c) Cover Media

Amy Macdonald (29) hat Versagensängste.

Klar, die schottische Sängerin (‚Slow It Down‘) ist ein Profi. Seit sie im Alter von 19 Jahren mit ihrem Hit ‚This Is The Life‘ weltberühmt wurde, stand sie auf unzähligen Bühnen. Trotzdem ist Amy vor Auftritten immer noch aufgeregt – und das hat auch einen Grund: Sie hat Angst davor, ihren Text zu vergessen.

„Ich hangele mich von Zeile zu Zeile und bin immer froh, wenn ich eine geschafft habe“, gestand sie gegenüber ‚Brigitte‘. „Das ist auch bei Songs so, die ich schon tausendmal gespielt habe.“

Mit ihren Ängsten steht die Musikerin allerdings nicht alleine da: „Das Pop-Geschäft besteht zu 90 Prozent aus Selbstzweifeln, nur in zehn Prozent der Zeit wird wirklich etwas gemacht“, weiß Amy, die sich gerade auf den Release ihres vierten Studioalbums ‚Under Stars‘ vorbereitet. Das kommt am 17. Februar auf den Markt, fast fünf Jahre nach ihrem letzten Werk ‚Life in a Beautiful Light‘.

Amy hat sich Zeit gelassen, schließlich will sie mit ihrer Musik bewegen. „Mein Ziel ist es, Lieder zu schreiben, die die Leute ihr Leben lang nicht mehr aus dem Kopf bekommen“, erklärte sie der ‚Kölnischen Rundschau‘. „Und ich will, auch wenn sich das plump anhört, Musik für alle machen. Zu meinen Konzerten kommen zehnjährige Mädchen und, kein Witz, auch 80 Jahre alte Omas und Opas.“ Die würde es dann bestimmt auch nicht stören, falls Amy MacDonald doch mal den Text vergessen sollte.