Amy Winehouse: Frühes Demotape wiederentdeckt

Amy Winehouse: Frühes Demotape wiederentdeckt

Bild zum Artikel
Amy Winehouse (c) wenn

Fans können sich davon überzeugen, wie Amy Winehouse (†27) mit 17 Jahren geklungen hat.

Die Musikerin (‚Back to Black‘) starb 2011, ihr Ruf als einzigartig talentierte Sängerin ist jedoch bis heute unangetastet. Da ist es kein Wunder, dass sich Liebhaber die Finger danach lecken, altes Material von ihr zu entdecken, das bislang nicht veröffentlicht wurde. Dank Musiker Gil Cang ist dieser Traum nun Wirklichkeit geworden, denn Gil hatte 2001 in seinem Studio Besuch von Amy bekommen, die einen Demosong aufnehmen wollte, der Plattenbosse von ihrem Talent überzeugen sollte.

Der Track mit dem Titel ‚My Own Way‘ ist nun von Gil selbst auf YouTube veröffentlicht worden, nachdem er diesen nach Jahren bei sich im Archiv entdeckt hatte. Gegenüber dem ‚Camden New Journal‘ erklärte er: „Der Song lag Ewigkeiten bei mir herum. Ich habe ihn letzte Woche gefunden und gedacht, ‚Ich werde ihn veröffentlichen, damit die Menschen ihn hören können.'“

In besonderer Erinnerung sei ihm dabei geblieben, wie beeindruckt er von Amys Stimme war, als sie das Lied im zarten Alter von nur 17 Jahren intonierte: „Es war eine besonders furchtbare Zeit in der Popmusik. Es gab viele schlimme, grausame Girl- und Boy-Bands, für die wir etwas machen mussten. Amy ist dann zu uns gekommen, hat ihren Mund geöffnet und wir sind fast vom Stuhl gefallen. Ihr Talent wurde uns sofort bewusst. Uns ist damals wirklich die Kinnlade heruntergefallen. Wir konnten nur ‚Wow‘ sagen.“

Nach ihrem Tod hatte Universal Music mehrere unveröffentlichte Songs von Amy Winehouse herausgebracht, die jedoch negativ besprochen wurden. Als Reaktion zerstörte der Plattenboss alle weiteren Demos. Gil Clang hat nun entschieden, dass ‚My Own Way‘ hörenswert ist.