Andy Murray und Roger Federer: Im Duell für die Charity

Andy Murray und Roger Federer: Im Duell für die Charity

Bild zum Artikel
Andy Murray und Roger Federer (c) Cover Media

Andy Murray (30) und Roger Federer (36) haben sich in Glasgow zu einem besonderen Match getroffen.

Das Match der beiden Tennisstars war nicht nur deshalb ungewöhnlich, weil Andy Murray das erste Mal nach seinem Karriereende im Juli dieses Jahres auf dem Platz stand. Besonders war es auch, weil die gesamten Einnahmen an Unicef und eine schottische Stiftung gehen und es das erste Mal ist, dass Roger Federer in Schottland auf dem Court steht.

„Ich freue mich sehr, dass ich Roger Federer dazu gebracht habe, zum ersten Mal in Schottland zu spielen. Er ist schon voller Vorfreude, die enthusiastischen schottischen Fans kennenzulernen“, verriet Andy vorab in einem Statement. 

Doch war das an diesem Dienstag noch lange nicht alles, was die Tennisfans in Glasgow zu sehen bekamen. ‚Andy Murray Live‘, so der Name der Veranstaltung, war ein echtes Event, bei dem die ganze Murray-Familie anwesend war. Judy Murray, die Mutter von Andy und Jamie Murray, zeigte in ihrer Funktion als Tennislehrerin der nächsten Generation an Sportstars, wie man einen richtigen Aufschlag hinbekommt. Auch Andys Bruder Jamie war mit von der Partie. Das Geschwisterpaar stellte sich den Tennislegenden Tim Henman und Mansour Bahrami.

Es wurde aber nicht nur Zeit auf dem Platz verbracht, dazwischen fand sich auch die Zeit für Plaudereien. „Es freut mich sehr ihn hier auf dem Platz zu sehen. Und es freut mich, dass er gesund ist und sich gut bewegt – er spielt sogar richtig gut“, schwärmte Roger Federer über Andy Murray. 

Gereicht hat es für den Briten letztendlich nicht: Roger Federer gewann das Duell mit 6:3, 3:6 und 10:6 im Match-Tiebreak. Andy Murray wurde allerdings gerade erst zum zweiten Mal Vater – ein viel größerer Gewinn.