Angelina Jolie: Sagt mir nicht, ich soll mich entspannen!

Angelina Jolie: Sagt mir nicht, ich soll mich entspannen!

Bild zum Artikel
Angelina Jolie (c) Brian To/WENN.com

Angelina Jolie (42) erzieht sechs Kinder, lebt in Trennung und hat eine erfolgreiche Karriere am Laufen. Menschen, die ihr zu Entspannung raten, hasst sie.

Maddox (16), Pax (14), Zahara (13), Shiloh (11) und die Zwillinge Vivienne und Knox (9) fordern ihre weltberühmte Mama Tag und Nacht, doch das ist längst nicht alles auf Angelinas To-Do-Liste: Die Powerfrau steht vor und hinter der Kamera (‚Der lange Weg der Hoffnung‘), kämpft sich durch die Trennung von ihrem Ehemann Brad Pitt (54, ‚The Mexican‘) und setzt sich zusätzlich als UN-Botschafterin für benachteiligte Kinder weltweit ein.

„Ich bin einer dieser Menschen“, lachte Angelina im Gespräch mit dem britischen ‚Hello!‘-Magazin und meinte sich als ewig-aufgedrehtes Duracell-Häschen. „Es macht mich irre, wenn Leute mir sagen, ich solle mich entspannen. Ich glaube, die meisten Mütter ruhen sich nie aus – und finden darin irgendwie ihre Befriedigung.“

Obwohl Angelina ihre sechsfache Mutterschaft mehr als genießt, ist sie manchmal auch hart. Schließlich hat sie keine ruhige Minute für sich. „Sogar wenn ich versuche, ein Bad zu nehmen, sitzen am Schluss immer mindestens zwei meiner Kinder am Wannenrand“, kicherte Angelina, bevor sie betonte: „Das ist wundervoll. Ich würde nicht tauschen wollen.“

Die enge Beziehung zu ihren Kids führt auch dazu, die die Kleinen und Großen ihr ganz schön ähnlich sind. „Ich bin eine Nomadin“, schmunzelte Angelina Jolie. „Ich bin eine Weltbürgerin und ich glaube, meine Kinder werden das auch sein.“