Angelina Jolie: Zaharas leibliche Mutter will Kontakt

Angelina Jolie: Zaharas leibliche Mutter will Kontakt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Angelina Jolie (c) C.Smith/ WENN.com

Die biologische Mutter von Angelina Jolies (41) Tochter Zahara (12) wünscht sich, die Kleine kontaktieren zu dürfen.

Die amerikanische Schauspielerin (‚The Tourist‘) adoptierte 2005 das damals sechs Monate alte Mädchen und holte es aus Äthiopien zu sich nach Hause. In den Adoptionspapieren stand zwar, Zahara sei Waise und ihre Mutter an AIDS verstorben, dies stellte sich später allerdings als unwahr heraus. Eine Frau namens Mentewab Dawit Lebiso ist inzwischen an die Öffentlichkeit getreten und hofft nun darauf, ihr Kind wiedersehen zu können.

„Ich möchte einfach, dass sie weiß, dass ich lebe und hier bin und mich danach sehne, mit ihr zu sprechen“, erklärte Mentewab gegenüber ‚DailyMail.co.uk‘. Wegnehmen möchte sie Zahara ihrer Adoptivmutter aber nicht. „Ich möchte meine Tochter nicht zurück, sondern einfach nur mit ihr in Kontakt treten und sie anrufen und mit ihr reden dürfen.“

Sie sei besonders dankbar, das Mädchen in sicheren Händen zu wissen. „Angelina war ihr mehr eine Mutter als ich das jemals war“, räumte die Äthiopierin ein. „Sie ist bei ihr, seit sie ein Baby ist, aber das heißt auch nicht, dass ich sie nicht vermisse. Ich vermisse sie ständig. Ich denke jeden Tag an sie und wünsche mir, ihre Stimme hören oder ihr Gesicht sehen zu können.“

Wie Angelina Jolie wohl auf dieses Ansuchen reagieren wird? Die zog ihre insgesamt sechs Kinder bis vor Kurzem übrigens noch mit Brad Pitt (53, ‚Allied – Vertraute Fremde‘) groß, von diesem trennte sie sich allerdings im September des vergangenen Jahres.