Anna Faris: "Standesbeamtin" bei Freunden

Anna Faris: "Standesbeamtin" bei Freunden

Bild zum Artikel
Anna Faris (c) Brian To/WENN.com

Anna Faris (41) darf jetzt auch verheiraten.

Die Schauspielerin (‚Happy Bunny‘) füllte eine entsprechende Form im Internet aus und kann nun Menschen glücklich und sie zu Ehepaaren machen. Das erste Paar ihrer Wahl waren ihre guten Freunde Sim und Amy, die am Freitag [29. Dezember] auf einem Weingut in Kalifornien heirateten. Amy postete ein Foto von sich und dem überglücklichen Hochzeitspaar auf Instagram und schrieb dazu nur schlicht: „Herzlichen Glückwunsch Sima und Amy.“ Ob auch ihr neuer Freund, der Kameramann Michael Barrett, bei der Hochzeit war, weiß man nicht.

Das Paar wurde zum ersten Mal im Oktober in Seattle zusammen fotografiert, zwei Monate, nachdem Anna und Chris Pratt (38, ‚Jurassic World‘) ihre Trennung nach acht Jahren Ehe verkündeten. Die Amerikanerin hat sich bislang noch nicht über ihre neue Liebe geäußert, aber ihre ‚Mom‘-Kollegin Allison Janney (58) hatte da gegenüber ‚E! News‘ keine Probleme: „Sie ist einfach unglaublich, ich weiß nicht, wie sie all diese Dinge unter einen Hut bringt. Zu ihrer Serie ‚Mom‘ hat sie einen Podcast, sie unterrichtet an der Uni und sie hat jetzt diesen neuen Mann, mit dem sie glücklich ist. Es geht ihr gut und ich freue mich total für sie.“

Kein Wunder, dass Anna Faris Glück verbreiten und Leute verheiraten will.