Anne Hathaway: Mein Mann hat mich verändert

Anne Hathaway: Mein Mann hat mich verändert

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Adam Shulman und Anne Hathaway (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Anne Hathaway (34) hat durch ihren Ehemann ihre Meinung über die Liebe geändert.

Die Schauspielerin (‚Ocean’s Eight‘) gehört eigentlich zu den größten Verfechterinnen von unabhängigen Frauen, die ihren eigenen Weg im Leben gehen. Dass dies allerdings eine glückliche Beziehung nicht ausschließt, weiß Anne inzwischen. So hat sie diese veränderte Perspektive ihrem Mann Adam Shulman (35) zu verdanken, mit dem sie seit 2012 verheiratet ist. Vergangenes Jahr wurden die beiden zum ersten Mal Eltern.

„Dank ihm fühle ich mich wohl in der Welt“, schwärmte sie im ‚Elle‘-Magazin. „Ich glaube, dass es momentan immer heißt, dass wir Frauen niemanden brauchen. Aber ich brauche meinen Mann. Seine einzigartige und spezielle Liebe hat mich verändert.“

Aber Adam ist nicht der einzige Mann, der ihr Leben auf den Kopf gestellt hat. Auch ihr Sohn Jonathan, der am 24. März ein Jahr alt wird, änderte ihre Weltanschauung. „Als Johnny eine Woche alt war und ich ihn hielt und über allen Wolken schwebte, dachte ich mir plötzlich ‚Das schlechte Gewissen einer Mutter ist erfundener Blödsinn'“, erinnerte sie sich.

„Wir werden dazu ermutigt, uns gegenseitig zu verurteilen, aber wir sollten unsere Aufmerksamkeit lieber auf die Menschen und Institutionen lenken, die uns eigentlich unterstützen sollten, es momentan aber nicht tun“, stellte Anne Hathaway klar.