Ariana Grande: 19 Tote nach Bombenanschlag auf ihr Konzert

Ariana Grande: 19 Tote nach Bombenanschlag auf ihr Konzert

0
Bild zum Artikel
Ariana Grande (c) WENN.com

Mindestens 19 Besucher eines Auftritts von Ariana Grande (23) sind gestorben.

Die Tragödie ereignete sich in Manchester, wo die Sängerin (‚Side to Side‘) am Montagabend [22. Mai] im Rahmen ihrer Welttournee auftrat. Um circa 22:30 Uhr, nur wenige Minuten nach dem Ende von Arianas Performance, wurde die Kassenhalle der Manchester Arena plötzlich von einer Explosion erschüttert, die Fans wurden daraufhin von der Polizei evakuiert. Momentan gibt es 19 bestätigte Tote, über 50 weitere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Die Ermittler gehen von einem Terroranschlag aus.

„Wir behandeln das momentan als einen Terroranschlag, bis wir etwas anderes wissen“, ließ Polizeichef Ian Hopkins in einem Statement verlauten. „Meine Gedanken sind bei allen Betroffenen und wir tun alles, was wir können, um ihnen zu helfen.“

So wurde beispielsweise eine Notfall-Hotline für Angehörige eingerichtet, auch eine Nummer für Augenzeugenberichte und Hinweise gibt es.

Besucher des Konzertes beschreiben schreckliche Szenen. „Es gab eine Bombe nahe der Manchester Arena. Ich habe überall Leichen gesehen. Bitte lasst eure Familien wissen, dass es euch gut geht“, schrieb ein User auf Twitter. Ein weiterer Konzertbesucher berichtete ‚Mail Online‘: „Plötzlich fingen alle an zu schreien und rannten auf den Ausgang zu. Wir konnten Polizei- und Krankenwagensirenen hören. Es war entsetzlich. Tausende Menschen versuchten gleichzeitig rauszukommen. Sie schrien und weinten alle. Es roch überall verbrannt und nach Rauch.“

Ariana Grande selbst äußerte sich bereits auf Twitter zu dem schrecklichen Vorfall. Die Künstlerin ist am Boden zerstört: „Zerbrochen. Aus der Tiefe meines Herzens tut es mir so, so leid. Mir fehlen die Worte.“