Ariana Grande: Manchester-Attentat in einem Song verarbeitet

Ariana Grande: Manchester-Attentat in einem Song verarbeitet

Bild zum Artikel
Ariana Grande (c) WENN.com

Ariana Grande (24) hat den Opfern des Anschlags in Manchester ein Denkmal gesetzt.

Die Musikerin (‚Side to Side‘) war in der Manchester Arena im vergangenen Mai aufgetreten, als plötzlich eine Bombe detonierte und 22 Menschen in den Tod riss. Zwei Wochen später hatte Ariana mit berühmten Kollegen ein Gedenkkonzert veranstaltet, bevor sie sich aus der Öffentlichkeit zurückzog und sich eine Social-Media-Pause verordnete.

Untätig war sie in dieser Zeit jedoch nicht, denn sie arbeitete fleißig an neuer Musik. In den kommenden Wochen soll ihr neues Album herauskommen, dessen Titel-Track ‚No Tears Left to Cry‘ bereits heute [20. April] veröffentlicht wurde. Der Song ist eine berührende Hommage an die Opfer des Attentats, indem Ariana im Refrain singt: „Ich habe keine Tränen zum Weinen mehr, also liebe ich, lebe ich und mache einfach weiter.“

Sie singt darüber, den Hass zu besiegen, auch wenn dieser nicht abreiße. In dem Musikvideo ist eine Biene – das Symbol der britischen Stadt – zu sehen, die auf die Kamera zufliegt. Während Ariana Grande davon singt, dass ihr Leben von dem Anschlag auf den Kopf gestellt wurde, dreht sich die Kamera unaufhörlich.

Erst kürzlich hatte ihr Manager Scooter Braun öffentlich gemacht, dass Ariana Grande nach der Tragödie in Großbritannien tagelang nur geweint habe.