Ariana Grande: „Heute Abend geht es um Liebe“

Ariana Grande: „Heute Abend geht es um Liebe“

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Ariana Grande (c) FayesVision/WENN.com

Ariana Grande (23) und Co. haben dem Terror die Stirn geboten.

Die Popsängerin (‚Side to Side‘) trat am Sonntagabend [4. Juni] neben zahlreichen anderen Stars in Manchester für das ‚One Love‘-Benefizkonzert auf die Bühne, um den Todesopfern des Anschlags vom 22. Mai zu gedenken und den Betroffenen Trost zu spenden. Für Ariana war der Anlass besonders emotional, schließlich ereignete sich die Gewalttat am Ende ihres Konzerts in der britischen Stadt. Kein Wunder also, dass ihr bei ihrer Darbietung des Klassikers ‚Somewhere Over the Rainbow‘ die Tränen kamen und sie über das gesamte Konzert hinweg emotional wirkte.

„Heute Abend geht es um Liebe“, sagte die US-Künstlerin ihrem Publikum an einem Punkt, bevor ihr Freund Mac Miller zu ihr auf die Bühne kam und mit ihr zwei Songs sang. Ein Küsschen tauschten die beiden Liebenden zu der Gelegenheit natürlich auch aus.

Angekündigt wurde Ariana derweil von ihrem Manager Scooter Braun, der nahm sich allerdings erst Zeit, um den Zuschauern Respekt zu zollen. Am Abend zuvor hatte es nämlich eine weitere Terrorattacke gegeben, allerdings in der Hauptstadt London.

„Gestern Abend wurde diese Nation herausgefordert, ihr alle wurdet herausgefordert“, so Arianas Manager. „Und ihr musstet entscheiden, ob ihr heute Abend herkommt oder nicht. Und es ist wunderschön, dass ihr Leute die Entscheidung getroffen habt, heute Abend zu kommen. Ihr habt der Angst ins Gesicht geschaut und gesagt: Nein, wir sind Manchester und die Welt sieht zu!“

Ariana sang nicht nur Duetts mit ihrem Beau, sondern auch mit Miley Cyrus, Victoria Monét und den Black Eyed Peas (minus Fergie). Justin Bieber war ebenfalls mit von der Partie – und gleichermaßen von Gefühlen übermannt. Nachdem er einige Songs gesungen hatte, beteuerte er, die Hoffnung nicht aufgeben zu wollen. „Ich möchte diese Momente nehmen, um die Menschen zu ehren, die ihr Leben verloren haben“, richtete er sich außerdem an die Konzertbesucher.

Katy Perry ließ es sich während ihres Auftritts auch nicht nehmen, das Wort zu ergreifen. „Es ist nicht immer einfach, Liebe zu wählen – for allem in Momenten wie diesem, nicht wahr?“, fragte sie die Halle. „Aber Liebe besiegt Angst und Liebe besiegt Hass und diese Liebe, die ihr wählt, gibt euch Kraft. Sie ist unsere größte Stärke!“

Weitere Performances gab es von Coldplay, Take That und Pharrell Williams, außerdem wurden Video-Botschaften von Stevie Wonder, Bono und David Beckham eingespielt.